Wer kennt sie noch? Die alte Busparkspur!

Einer Touristenstadt wie Tübingen nicht würdig!

Da in Tübingen die Innenstadt etwas umgestaltet wird, sind die Baustellen um das Zinser-Dreieck fast jeden Tag ein klein wenig anders gestaltet. Die alte Busparkspur anzufahren, das ist nicht ratsam, denn Sie dürfen hier eh nur kurz halten und die Gäste aussteigen lassen. Dann doch lieber ein paar wenige Meter weiter laufen, durch einen schönen Anlagenpark mit dem Anlagensee.

Das war der alte Parkpatz für Touristik-Busse. Ganze 6 Parkplätze standen hier zur Verfügung ;-)
Das war der alte Parkpatz für Touristik-Busse. Ganze 6 Parkplätze standen hier zur Verfügung ;-)
Nur noch zum Ein- und Aussteigen.
Nur noch zum Ein- und Aussteigen.

Allerdings ist es fast unmöglich, diese Busspur noch anzufahren, es ist zwar nur ca. 250m Luftlinie, vom Parkplatz zu dieser Busspur kommen Sie nur, wenn Sie mit der Kirche 5x ums Dorf fahren. Dann die Kunden lieber durch den Anlagensee laufen lassen.

Ob nun 500m oder 100m - einigen wir uns doch einfach auf 250-300m
Ob nun 500m oder 100m - einigen wir uns doch einfach auf 250-300m

Die aktuelle Wegbeschreibung zu dieser Ein- und Ausstiegsstelle sende ich Ihnen gerne per eMail zu. Ich empfehle aber, direkt den Parkplatz anzufahren!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

oder eMail an:

Kombiangebote mit Stadtführung bitte beachten. Dazu auf das Bild klicken.
Kombiangebote mit Stadtführung bitte beachten. Dazu auf das Bild klicken.

Eine Stadtführung durch Tübingens Altstadt bietet sich als Kombination zu besonders günstigen Konditionen geradezu an!

Besuchen Sie mich auch gerne auf meiner weiteren Seite.


 

 

 

Tagesaktuelle News in der 

 

Tübinger Zeitung

 

 


Zurück zur Startseite